Beiträge

Trier und Schalkenmehren

OK, es ist nicht wirklich eine „Wanderung“, aber es war spontan und hat Spaß gemacht: das Wetter war gut und es passte in’s Programm mit einem Gerichtstermin vor dem Sozialgericht in Trier – ein kurzer Stadtspaziergang und dann auf direktem Heimweg zur Mittagszeit Rast in Schalkenmehren in der Vulkaneifel. Einmal auf dem Weg Nr. 2 um’s Schalkenmehrener Mahr, dann noch dem Kollegen Rechtsanwalt Kubitza in Daun einen Besuch abgestattet, in dessen Räumen ich mit meiner Kanzlei „auswärtigen Sprechtag“ im Arbeits- und Sozialrecht abhalte und dann ab nach Hause.

Hier ein paar Foto-Impressionen:

 

 

Am Rurstausee nach Schwammenauel

Der „Rurstausee“ oder „Rursee“ ist voll aufgestaut 10,6 km lang und erstreckt sich zwischen dem Heimbacher Stadtteil Hasenfeld im Nordosten, dem Nideggener Stadtteil Schmidt und dem Simmerather Gemeindeteil Rurberg im Südwesten.

Wir haben unsere heutige Wanderung auf der Halbinsel „Eschauel“ – mit dem gleichnamigen Badestrand – begonnen in Richtung der Staumauer in Schwammenauel. Nideggen, gleich „um die Ecke“ war uns heute zu überlaufen.

Parkplatz oberhalb des Badestrandes Eschauel

Parkplatz oberhalb des Badestrandes Eschauel

Parkplatz oberhalb des Badestrandes Eschauel

Parkplatz oberhalb des Badestrandes Eschauel

Wir verlassen den Parkplatz in Richtung Schwammenauel – ein breiter Weg, der kontinuierlich bergab in Höhe des Wasserspiegels geht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Entlang des Ufers wandern wir rund viereinhalb Kilometer in Richtung der Staumauer in Schwammenauel.

Wir streifen die Bachtäler-Höhenroute und den Krönungsweg des Eifelvereins

Wir streifen die Bachtäler-Höhenroute und den Krönungsweg des Eifelvereins

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auf dem Rursee verkehrt die Rurseeschifffahrt

Auf dem Rursee verkehrt die Rurseeschifffahrt

Ganz so langsam, wie diese Nacktschnecke sind wir nicht

Ganz so langsam, wie diese Nacktschnecke sind wir nicht

Vom Weg aus ergeben sich wunderschöne Aussichten auf den Rursee

Vom Weg aus ergeben sich wunderschöne Aussichten auf den Rursee

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schiefergestein begleitet uns über weite Strecken unseres Weges.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Lichte Stellen wechseln sich mit schönen Waldstücken:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Etappenziel angekommen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gut, wir haben ein wenig „geschummelt“: nach rund viereinhalb Kilometern haben wir den Rückweg per Schiff angetreten 😉

Rurseeschifffahrt

Rurseeschifffahrt

Und einen kleinen Lurch / Eidechse (?) haben wir auch noch entdeckt – leider war der kleine Freund schneller als mein Finger am Auslöser.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Von der Schiffsanlegestelle bis zum Parkplatz war ein Wegstück von rund 1 km mit leichter Steigung zu absolvieren.

Den GPS-Track zu dieser Wanderung finden Sie – wie immer bei GPSies.

GPSies - Rurstausee Schwammenauel